Tuesday, 21.05.19
home Gute Hochzeitssprüche ? Welches Hochzeitgeschenk ? Goldene Hochzeit / Silberhochzeit ?
Hochzeitsplanung
Kinderbetreuung
Hochzeitskleider
Hochzeitsdiät
Planung der Hochzeit
Hochzeitssprüche
Hochzeit Musik
Hochzeit Spiele
Hochzeitszeitung
Einladung zur Hochzzeit
weitere Hochzeitsplanung...
Hochzeitszeremonie
Personalisierte Hochzeitsgeschenke
Gästebuch für die Hochzeit
Hochzeitsbilder
Hochzeitsgeschenke
Danksagung Hochzeit
Glückwünsche zur Hochzeit
weitere Hochzeitzeremonie...
Hochzeitstage
Goldene Hochzeit
Silberhochzeit
Diamantenhochzeit
weitere Hochzeitstage...
Ehegesetze
Ehegesetz
Eheverträge
Rechte & Pflichten Ehe
Adoption eines Kindes
Inzest und Eheverbote
weiteres zu Ehegesetzten...
Hochzeitskleider
Gebrauchte Brautkleider
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Scheidung

Scheidung


Unter einer Scheidung versteht man die formal festgehaltene Auflösung einer Ehe im beiderseitigen Einverständnis. Laut deutschem Recht gilt eine Ehe entweder bis einer der beiden Parteien stirbt oder aber bis die Scheidung eingereicht wird. Die Scheidung muss dann aber durch ein richterliches Urteil aufgelöst werden, damit sie als rechtskräftig gilt.



Bevor man allerdings eine Scheidung einreichen kann, müssen triftige gründe vorliegen. Die Voraussetzungen für eine Scheidung sind im Bürgerlichen Gesetzbuch verankert. Laut diesen Paragrafen kann eine Ehe nur aufgehoben werden, wenn eine Zerrüttung statt gefunden hat. Eine Zerrüttung kann der Richter auf zweierlei Arten feststellen. Entweder es ist nachweisbar, dass die beiden Ehegatten seit mindestens einem Jahr nicht mehr die gleiche Lebensgemeinschaft haben, sprich dass sie seit einem Jahr getrennt sind, oder aber die Ehe besteht bereits seit mindestens drei Jahren und kann auch gegen den Willen des anderen aufgelöst werden.

Neben diesen Gründen gibt es aber noch eine Härteregelung. Laut dieser ist eine Scheidung auch dann rechtskräftig wenn es dem anderen Ehepartner unmöglich ist, mit seinem Ehegatten länger zusammen zu leben. Dies kann beispielsweise daran liegen, dass der andere eine schwere Krankheit hat. Aber auch wenn das Wohl eines gemeinsamen Kindes nur dann gesichert werden kann, wenn sich die beiden Parteien trennen, kann eine Scheidung durchgeführt werden.

Das Verfahren bei einer Scheidung läuft zunächst über ein Familiengericht. Jedoch hat einer der beiden Beteiligten die Pflicht, sich einen Anwalt zu nehmen. Dies ist die einzige Angelegenheit, bei welcher vor dem Amtsgericht ein Anwaltszwang herrscht. Oftmals müssen dann bei einer Scheidung noch andere Dinge geklärt werden, insbesondere dann wenn es ein gemeinsames Kind gibt. Dringend abzuklärende Familiensachen sind so zum Beispiel die Vormundschaft des Kindes, eventuelle Unterhaltszahlungen oder die Klärung der Ansprüche beider Parteien, die aus einem Güterrecht hervorgehen.

Laut österreichischem Recht gibt es einige Eheverfehlungen mehr, welche dazu führen können, dass eine Scheidung eingereicht werden kann. So sind Scheidungsgründe in etwa eine Trunksucht, Streit in der Ehe, schwere Beschimpfungen oder gar Hänseleien, die Verweigerung des Geschlechtsverkehrs mit dem Ehegatten und eine Vernachlässigung des Haushalts.



Das könnte Sie auch interessieren:
Adoption eines Kindes

Adoption eines Kindes

Adoption eines Kindes Als Adoption eines Kindes bezeichnet man einen Vorgang, bei welchem ein Erziehungsberechtigter, der zuvor nach bestimmten Kriterien ausgesucht wurde, die Vormundschaft für ein ...
Außergewöhnliche Ehen

Außergewöhnliche Ehen

Außergewöhnliche Ehen Wie sagt man noch so schön "Andere Länder, andere Sitten". Und genau dies gilt auch im Bereich des Heiratens. Verschiedene Kulturen gehen mit dem Thema Heirat anders um als wir ...
Hochzeit planen