Tuesday, 21.05.19
home Gute Hochzeitssprüche ? Welches Hochzeitgeschenk ? Goldene Hochzeit / Silberhochzeit ?
Hochzeitsplanung
Kinderbetreuung
Hochzeitskleider
Hochzeitsdiät
Planung der Hochzeit
Hochzeitssprüche
Hochzeit Musik
Hochzeit Spiele
Hochzeitszeitung
Einladung zur Hochzzeit
weitere Hochzeitsplanung...
Hochzeitszeremonie
Personalisierte Hochzeitsgeschenke
Gästebuch für die Hochzeit
Hochzeitsbilder
Hochzeitsgeschenke
Danksagung Hochzeit
Glückwünsche zur Hochzeit
weitere Hochzeitzeremonie...
Hochzeitstage
Goldene Hochzeit
Silberhochzeit
Diamantenhochzeit
weitere Hochzeitstage...
Ehegesetze
Ehegesetz
Eheverträge
Rechte & Pflichten Ehe
Adoption eines Kindes
Inzest und Eheverbote
weiteres zu Ehegesetzten...
Hochzeitskleider
Gebrauchte Brautkleider
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Die Ehe aus Sicht der Kirche

Die Ehe aus Sicht der Kirche


Die verschiedenen Religionen haben ganz unterschiedliche Ansichten zur Ehe und einer Eheschließung. Und selbst innerhalb der Religionen gibt es Abgrenzungen und Abspaltungen. Im Christentum beispielsweise sehen die östlich-orthodoxen Kirchen die Ehe als Mysterium an.



Geschlossen wird die Ehe durch einen Priester. Als besonderes Merkmal der Eheschließung werden die Eheleute hierbei noch gekrönt. Im Gegensatz zu anderen Kirchen ist bei der östlich-orthodoxen Kirche sogar die Scheidung erlaubt. Zwar darf man sich zwei Mal scheiden lassen, doch angesichts der notwendigen Buße fällt das Fest einer zweiten Heirat weitaus weniger imposant aus als das der ersten Hochzeit. Bevor der Beteiligte allerdings zum dritten Mal heiratet, haben es die östlich-orthodoxen Kirchen festgelegt, dass zunächst ein Jahr der Buße fällig ist, bevor man sich erneut in eine Ehe begibt.

Die römisch-katholische Kirche unterteilt eine Ehe grundsätzlich in die sakrametale und in die natürliche Ehe. Dabei umschreibt die sakramentale Ehe eine Heirat zwischen zwei Christen, welche aber auch getauft sein müssen. Diese Ehe zählt bei den Katholiken zu einem der sieben Sakramenten. Dabei spielt in einer solchen Ehe vor allem die Einheit eine wichtige Rolle. Die katholische Kirche nimmt den Begriff Treue und Einpaarigkeit (Mann und Frau, zwei unterschiedliche Geschlechter) sehr ernst. Bei zwei Verlobten, von denen einer nicht der katholischen Kirche angehört, wird verlangt, dass sie erst um eine Sondererlaubnis bitten, bevor sie heiraten dürfen.

Wirklich gültig und unauflösbar wird die Ehe aus Sicht der römisch-katholischen Kirche erst dann, wenn die Verheirateten den Geschlechtsakt vollzogen haben. Im Gegensatz zu anderen Kirchen wird bei der römisch-katholischen keine Scheidung geduldet. Zwar können die verheirateten getrennte Wege gehen, doch eine Scheidung und eine erneute Heirat ist nicht möglich. lediglich dann, wenn einer der beiden Ehepartner stirbt, kann der andere erneut eine Ehe eingehen. Dahin gegen hat man bei einer natürlichen Ehe mehr Rechte, insbesondere was die Scheidung anbelangt. Von einer natürlichen Ehe spricht man dann, wenn eine Ehe zwischen zwei Menschen statt findet, von denen entweder nur einer oder gar keiner getauft ist.

Bei den protestantischen Kirchen muss vor der kirchlichen Trauung eine standesamtliche vorangegangen sein. Die Kirche spendet nachher lediglich den Segen und den Zuspruch Gottes. Dennoch wird vor dem Traualtar in der Kirche von den beiden verheirateten ein Ehegelöbnis abverlangt, welches Gott bezeugen kann. Ein großer Unterschied zur römisch-katholischen Kirche besteht darin, dass die protestantische Kirche die Ehe nicht als Sakrament ansieht. Die Scheidung ist hier möglich.



Das könnte Sie auch interessieren:
Außergewöhnliche Ehen

Außergewöhnliche Ehen

Außergewöhnliche Ehen Wie sagt man noch so schön "Andere Länder, andere Sitten". Und genau dies gilt auch im Bereich des Heiratens. Verschiedene Kulturen gehen mit dem Thema Heirat anders um als wir ...
Ehebruch im Christentum

Ehebruch im Christentum

Ehebruch im Christentum Das Christentum wurde in seiner Ansicht zum Ehebruch stark von den Erlebnissen und Erfahrungen mit Jesus und Gott geprägt. In einigen Bibelstellen findet man Zitate, welche ...
Hochzeit planen