Tuesday, 21.05.19
home Gute Hochzeitssprüche ? Welches Hochzeitgeschenk ? Goldene Hochzeit / Silberhochzeit ?
Hochzeitsplanung
Kinderbetreuung
Hochzeitskleider
Hochzeitsdiät
Planung der Hochzeit
Hochzeitssprüche
Hochzeit Musik
Hochzeit Spiele
Hochzeitszeitung
Einladung zur Hochzzeit
weitere Hochzeitsplanung...
Hochzeitszeremonie
Personalisierte Hochzeitsgeschenke
Gästebuch für die Hochzeit
Hochzeitsbilder
Hochzeitsgeschenke
Danksagung Hochzeit
Glückwünsche zur Hochzeit
weitere Hochzeitzeremonie...
Hochzeitstage
Goldene Hochzeit
Silberhochzeit
Diamantenhochzeit
weitere Hochzeitstage...
Ehegesetze
Ehegesetz
Eheverträge
Rechte & Pflichten Ehe
Adoption eines Kindes
Inzest und Eheverbote
weiteres zu Ehegesetzten...
Hochzeitskleider
Gebrauchte Brautkleider
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Sorgerecht Kinder

Das Sorgerecht für Kinder


Unter dem Sorgerecht versteht man die Sorge und das Recht von Eltern, sich sowohl um das finanzielle als auch um das sonstige Wohl von Kindern zu kümmern und seine Interessen gesetzlich zu vertreten. Normalerweise liegt das Sorgerecht bei den Eltern. Kommt es aber zu einer Scheidung der Eltern, treffen sich diese oftmals vor Gericht wieder, um um das Sorgerecht des eigenen Kindes zu kämpfen.



Egal wer letztendlich vor dem Familiengericht das Sorgerecht über die Kinder erhält, beide beteiligten bleiben die Eltern des Kindes. Ein wesentlicher Unterschied besteht jedoch darin, dass derjenige, welcher das Sorgerecht gegenüber dem Kind hat, wichtige Entscheidungen treffen dar, was das Kind anbelangt. So darf er zum Beispiel festlegen, wo das Kind mit ihm wohnt oder welche Schule es besuchen muss.

Doch nicht nur bei Scheidungsfällen geht es um die Frage, wer das Sorgerecht für das Kind oder die Kinder erhält. Kaum jemand macht sich Gedanken darüber, wer das Sorgerecht für die Kinder erhält, wenn beiden Elternteilen etwas zustößt. Viele denken, dass das Sorgerecht dann automatisch an nahe Verwandte übergeht. Aber dem ist nicht so. Wenn beide Eltern, die das Sorgerecht für die Kinder haben, sterben, entscheidet in erster Linie das Jugendamt, was nun mit den elternlosen Kindern geschieht.

Sollte das Jugendamt der Auffassung sein, dass die Verwandten nicht dazu in der Lage sind, das Sorgerecht für die Kinder anzunehmen, kann es sein, dass man die Kinder in eine Pflegefamilie gibt. Bis sich einen geeignete gefunden hat, kommen die Kinder in ein Heim. Deshalb ist es besser, für den schlimmsten Fall vorzusorgen.

Es kann aber auch vorkommen, dass nur einer der beiden Elternteile stirbt. In diesem Fall erhält automatisch der noch lebende Elternteil das Sorgerecht. Selbst wenn die Eltern geschieden waren und der jetzt noch lebende Elternteil nur wenig oder kaum Kontakt zu dem Kind hatte, versucht das Jugendamt, dass das Kind möglichst bei seinem leiblichen Elternteil bleiben kann. Die Übertragung des Sorgerechts kann nur dann abgelehnt werden, wenn triftige Gründe dafür vorliegen und das Jugendamt beweisen kann, dass es verantwortungslos wäre, diesem Elternteil das Sorgerecht zu überschreiben



Das könnte Sie auch interessieren:
Außergewöhnliche Ehen

Außergewöhnliche Ehen

Außergewöhnliche Ehen Wie sagt man noch so schön "Andere Länder, andere Sitten". Und genau dies gilt auch im Bereich des Heiratens. Verschiedene Kulturen gehen mit dem Thema Heirat anders um als wir ...
Ehegesetz

Ehegesetz

Das deutsche Ehegesetz Das deutsche Ehegesetz bestand bis zum 1. Juli 1998. In Kraft getreten war das deutsche Ehegesetz im 19. Jahrhundert. Der Inhalt des deutschen Ehegesetzes war lange Zeit ein ...
Hochzeit planen